2012/01/16

Henna your hair- how to for beginners

Heute ein Post über Henna und Hennafarben.

Was ist Henna?

Das sagt Wikipedia;

Henna bezeichnet:
  • eine Pflanze der Gattung Lawsonia, siehe Hennastrauch
  • ein rotgelber Farbstoff, der aus den zerriebenen Blättern sowie Stängeln des Hennastrauchs gewonnen wird und der unter anderem zum Färben der Haare verwendet wird, vergleiche Henna (Farbstoff)
Henna FAQ
  • Was ist Henna und wofür wird es angewandt?
Seit hunderten von Jahren wird Henna zur Haarpflege und als Haarfärbemittel angewendet. Es pflegt die Haare, sorgt für Glanz und kräftigt diese. Vor allem feine Haare wirken so fülliger und dicker. Der Farbton, den man mit Henna erhält wird ganz unterschiedlich, je nach eigener Naturhaarfarbe und Zusätzen - er wird aber fast immer mehr oder weniger rot.
Henna sollte man sich gut überlegen, denn wenn man einmal damit färbt kann man nicht mehr zu Chemiehaarfarben wechseln. 

Ich färbe meine Haare schon seit fast 8 Jahren mit einem Ausflug ins Blond und zur Naturhaarfarbe mit Henna in einem Kupferrotton. Meine Mutter, Großmutter und meine Tanten färben auch mit Henna.

  • Was ist der Unterschied zwischen Pflanzenhaarfarbe z.B. von Sante und Hennapulver?
Der Unterschied ist ganz simpel: Pflanzenhaarfarbe besteht nicht nur aus Henna, sondern enthält sehr viele pflanzliche Zusätze. Diese Zusätze sollen pflegend wirken (z.B. Weizenproteine) oder die Farbe verstärken (rote Beete oder Kaffepulver). 

Man muss beachten, das die vielen Pflanzen und Kräuterzusätze mitunter ein hohes Allergenrisiko beinhalten. Wenn man also auf PHF allergisch reagiert, muss das nicht unbedingt heißen, das man auch auf Henna allergisch reagiert.
Man sollte vorhher einen Hauttest machen, 24 h warten und auf Rötungen, Brennen oder Jucken achten. Dasselbe gilt auch wenn man Henna auf dem Kopf hat - entdeckt man solche Anzeichen - sofort runter damit, kräftig ausspülen und einen Arzt aufsuchen.
 
  • Welche Farben kann ich mit Henna erreichen? Was ist mit Goldblond und Schwarz? 
Hellt Henna auf?
Eins Vorweg - Henna hellt die Haare nicht auf, d.h. man kann nicht damit heller färben. Man wird immer einen dunkleren oder der NHF ähnlichen Ton erzeugen. Es kann aber durchaus goldblonde Reflexe zaubern, v.a.  die Pflanzenhaarfarben Goldblond oder Sahara von Logona und Sante.

Schwarze Haare
Schwarze Haare oder schwarzes Henna gibt es nicht! Es gibt aber den Farbstoff Indigo, der von natur aus dunkelgrünblau färbt. Auf braunem Haar wirkt er abdunkelnd und kann je nach Ausgangshaarfarbe schwarzbraune Töne hervorrufen. Vorsichtig sollte man jedoch mit einer blonden Ausgangshaarfarbe sein! Dann wird Indigo nicht schwarz oder dunkelbraun, sondern grünblau! Bevor man hier mit Indigo färbt sollte man unbedingt mit reinem Henna vorpigmentieren und danach in einem zweiten Schritt mit Indigo färben. Wichtig ist hier auch das Indigo und alle PHF die einen Indigoteil enthalten nicht mit kochendem Wasser angerührt werden - Indigo mag es basischer und ist nicht so hitzestabil wie Henna. Man kann etwas Backnatron hinzufügen wenn man mag, ca. 1 Essl. 

Rot und Brauntöne
Im Rot und Braunspektrum kann man aber wunderschöne Töne erreichen. 
Die hohe Farbbrillianz und geringes Verblassen, sowie der Pflegeeffekt schlägt jede chemische Haarfarbe um Längen. Außerdem wird niemand außer euch genau diesselbe Haarfarbe tragen -  eure Haarfarbe ist ja immer ein Zusammenspiel mit eurer NHF, die ja bei jedem Menschen anders ist. Ein schöner Unterschied zur Platinblonden Chemiehaarfarbe aus der Drogerie. Ich füge euch hinten Bilder an, bei denen ihr meine Haare im Sonnenlicht seht -ein toller Effekt, den so fast nur Henna hat. Man kann Mahagonietöne, Naturrottöne, Dunkelbraun, Kastanienbraun, Nussbraun, Schwarzbraun und Gold sowie Rotblondtöne erreichen. Wichtig ist hier immer die Ausgangshaarfarbe!

rotes Henna in der Sonne

  • Ist Henna schädlich für das Haar? Trocknet es aus?
Ich denke es erübrigt sich zu sagen, dass die Naturhaarfarbe am wenigsten schädigend für die Haare ist. Mag man seine NhF nicht so sehr, möchte unbedingt rothaarig sein, seine Grauen abdecken, ein wenig Abwechslung oder aber einfach mal etwas Neues probieren, dann ist Henna und Pflanzenhaarfarbe das Mittel der Wahl, vor allem wenn man lange Haare möchte und behalten will.


Ich verwende ein ganz spezielles Rezept, dass fast ein Familienrezept ist und bekomme damit auch genügend Pflege, denn Henna kann auch austrocknend wirken. Wenn man nach der Henna Färbung vor der nächsten Wäsche eine 

Haarkur über Nacht mit z.B:
2 Eßl. Olivenöl, 2 Eßl. Kokosöl und einem Eßl. Rizinusöl macht, hat man der eventuellen Trockenheit entgegengewirkt und die Färbung hält bei mir länger an.


  • Woher bekomme ich Henna? Überblick über die verschiedenen Anbieter und Marken sowie Besonderheiten.
Henna in Kilosäcken
Reines Hennapulver bekommt man in indischen, türkischen und arabischen Läden in Kilo Säcken. Man kann es auch über die Apotheke bestellen lassen.
Fertig abgepackt, jedoch meist mit Pikramaten bekommt man Henna ebenso in orientalischen Lebensmittelläden. Ich nehme dort meistens die Farbe Hellrot und mische sie zu 50% mit Henna Goldblond (farblosem Cassia Pulver)- dadurch erhalte ich einen kupfrigen Hennaton.
Hier Henna das ich zur Zeit bei mir rumligen habe, von links nach rechts, Henna extra stark von TOL (Achtung sehr kräftig und künstlich!!) dann reines rotes Henna vom Libanesen im Kilosack, Henna Goldblond von tükischen Laden und Henna Hellrot ebenso von dort)
Pflanzehaarfarben von Sante
Sehr gut finde ich auch die Farben von Sante, die man als Kräuterhaarfarbe mit vielen Zusätzen bei DM bekommt. Von Sante habe ich lange Flammenrot verwendet.Man muss hier jedoch die geringe Färbstärke beachten. Sante benötigt Einwirkzeiten von bis zu 10 h um die Farbvielfalt zu entfalten, Kürzere Einwirkzeiten von 1-2 h bringen meistens nur einen Schimmer - im schlimmsten Fall sieht man nichts. Lässt man Sante jedoch lange einwirken, erhält man sehr schöne Töne, die vor allem mit Goldnuancen trumpfen. Sante neigt auch dazu nach mehrfacher Anwendung erst die ganze Farbstärke zu entfalten. Der Preis liegt bei 4-8 Euro je nach Reformhaus oder Bioladen.

Müller Henna
Auch Müller hat Henna Haarfarben. Jedoch sind diese deutlich teurer, ca 4-5 Euro für 100 g ,Henna beim Türken kostet nur 1- 2 Euro für 100g. Ein Kilo reines Henna ohne Zusätze kostet da ca. 4 Euro. Das Müller Braun ist ein sehr schoener Brautton ohne grosse Rotanteile und färbt kräftig Kastanienbraun.

Hennablöcke von Lush 
Auch bei Lush erhält man Henna  sehr pflegend mit viel Kakaobutter und es färbt auch sehr kräftig und langanhaltend - bereits nach 3 h kann man kräftige Farbergebnisse erwarten. Unpraktisch ist jedoch die Blockform und der Preis ist auch relativ hoch (ca. 14 Euro für einen Block). Das Henna muss hier noch geraspelt werden. Das Lush Brun ist ein sehr schönes dunkles Braun - es geht in die Farbrichtung Teakholz und ist sehr intensiv.

Khadi Henna
Henna von der Indischen NK Firma Khadi ist auch sehr schön - das Nussbraun und dunkelbraun färbt sehr kräftig braun , fast ohne jeden Rotstich. Wer ein Mittelbraun und sattes Dunkelbraun erhalten möchte, sollte sich an Khadi halten. In vielen Farben werden auch indische Pflegekräuter wie Amla hinzugefügt. Das Khadirot ist eher ein intensives Rot ohne sehr starken Kupfer/Orangeanteil. 

Da ich viele Zusätze selbst dazumische nehme ich meistens sogar einfaches unbehandeltes Henna.

  • Ist Henna eine Tönung oder Färbung? Wäscht sich Henna wieder raus?
Henna ist eine Farbe und färbt dauerhaft, das sollte man nicht vergessen, mit der Zeit wird der Ton aber immer heller und oranger. Auch bei ehemals dunklen Brauntönen geschieht dies bis zu einem gewissen Teil.  Viele Hennaschichten können hingegen auch abdunkelnd wirken - ehemaliges Naturrot wird langsam zu Intensivrot und kann sogar bis ins Mahagoniefarbene abdunkeln durch zu viele Hennaschichten. (Achtung! hier besonders bei Picramathenna) Möchte man dies vermeiden - nur den Ansatz Färben! Ich färbe immer nur den Ansatz um Abdunkeln zu vermeiden.

  • Picramate und Henna, was ist das?
Ob man für oder gegen Picramate ist muss man selbst entscheiden, ich nehme manchmal Pikramathenna. Pikramate sind Aromaringe und Farbverstärker, chemisch Paracetamol ähnlich, die seit Jahren im Verdacht stehen gesundheitsschädlich und krebserregend zu sein. Wenn ich aber an den Inhalt einer chemischen Farbe mit Ammoniak und Wasserstoffperoxid denke, wirken Picramate auf mich wieder harmloser. Das muss jeder für sich sorgfältig abwägen. Vor allem Schwangere sollten jedoch am Besten gar nicht färben. Wenn es unbedingt sein muss, dann lieber geprüfte schadstofffreie Bio-Qualität.
Ich würde davon aber strikt abraten.


Rezepte:
                                                                                                                                                  
hier mal das überlieferte Henna Rezept meiner Familie:

100 g rotes Henna
Saft einer halben Zitrone
300 ml starker schwarzer Tee (ca 4 Teebeutel)
1 Ei
2 Eßl. Olivenöl
 



Olivenöl sorgt für Pflege und Glanz, das Ei liefert viele Proteine, der Zitronensaft verstärkt die rote Färbewirkung und der schwarze Tee sorgt durch die Gerbsäuren für ein kräftigeres Ergebnis.



Lush-Henna-Möchtegern Dupe
100 g rotes Henna
3 Teel. Zitronensaft aus der Plastikzitrone
100 ml starker Kaffee
200 ml schwarzer Tee
3 Eßl. Avocadoöl
2 Teelöffel Kakaobutter
5 Tropfen ätherisches Lavendelöl
--> die Kakaobutter pflegt hier sehr schön, ist aber etwas aufwendiger beim Auswaschen

Weitere Zusätze:
Jeder der mit Henna färbt fügt ganz eigene Dinge hinzu, ich weiß das einige Leute Joghurt dazumischen, Honig, Zucker, Kakaobutter, ätherische Öle für einen besseren Duft, fertige Kondis und Kuren, andere Öle, Kamillentee, Kokosmilch, Kaffee, geriebene Wallnussschalen und und und....
Mit der Zeit entwickelt eigentlich jeder sein eigenes Rezept.


Zubereitung:
Alles gut miteinander vermengen und möglichst heiß auftragen, es sollte die Konsistenz von Joghurt haben, dabei unbedingt Handschuhe tragen.
Danach eine Plastikhaube oder Frischhaltefolie und ein Handtuch für min. 5 h tragen. Wärme sorgt dafür das die Diffusionsgeschwindigkeit steigt und der Farbprozess intensiver wird. Je länger die Farbe wirkt umso kräftiger wird sie.
Ich spüle sie immer mit viel guenstiger Spülung aus, z.B. einer Balea Spülung. Und danach: Bad putzen nicht vergessen :)

Noch ein paar Farbbeispiele:
so wird bei mir reines Henna auf hellbrauner Naturhaarfarbe.

Hier mal im Vergleich: 
So wird Picramathenna bei mir. Henna mit Picramaten sorgt für ein kühleres Intensivrot ohne den starken Orangestich, den normales Henna hat. Das Henna hier war Henna Squad übrigens. 


 


Dieses Bild ist ein älteres Bild, hier habe ich mit dunkelrotem Picramathenna gefärbt, el cahira Mahagonierot, das wird ein dunkles kühles Bordeauxrot. 
Mit der zeit verwäscht sich das dunkle aber und es wird heller und oranger.
henna mahagonie el cahira - kühles dunkelrot

 Falls ihr noch weitere Fragen habt, meldet euch einfach. Es hört sich vielleicht nach viel Arbeit an, aber das erste Mal dauert immer und ist ein großes Chaos- danach geht aber alles ziemlich einfach. Reserviere dir ein Wochenende und sagt bei einer guten Freundin Bescheid, zusammen pampen macht einfach mehr Spaß :)

Zoey :)
© http://growbeyondyourlimits.blogspot.com/
 Text, Inhalte und Bilder sind zum privaten Gebrauch bestimmt und dürfen nicht ohne Genehmigung kopiert, veröffentlicht oder weiterverbreitet werden.

Kommentare:

  1. Vielen Dank. Das ist genau was ich gesucht habe. Übrigens habe ich bei mir auch diese Wellen bemerkt, ohne Henna sind meine Haare schnurgerade. Wie ist das bei dir?
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Claudia! Wahrscheinlich sorgt das Henna bei dir für mehr Struktur, ich habe immer je nach Kämm- und Trockenart Locken oder Wellen,
    direkt nach Henna Färbungen sind sie eher schwerer und gerader, nach ein/zwei Wäschen kringelt sich dann wieder alles munter. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Louisa,

    ich habe Interesse meine Haare mit Henna zu färben, aber ich habe leider keine Erfahrung.

    Meine natürliche Haarfarbe ist dunkelblond, es ist momentan aber blondiert.

    Goldblond, rotblond und karottenorange würden mich sehr interessieren.

    Vielleicht kannst Du mir ja weiter helfen, ich weiß nicht wie ich diese Haarfarbe bekommen kann, wie

    man henna benutzt, wie lange drauf bleiben soll und ich habe leider auch kein Rezept dafür.

    Vielen Dank

    Sissi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sissi!

    1. bist du dir sicher das du rote Haare möchtest?
    Denke daran, wenn du jetzt mit Henna auf blondiertem Haar färbst,
    wirst du das rot nicht mehr los, du kannst nur höchstens zu einem dunkleren Braunton ausweichen,
    um das Blond wieder zu bekommen, musst du dann deine Naturhaarfarbe komplett rauswachsen lassen -
    das kann Jahre dauern.
    Man kann auch auf Hennahaar nicht mehr blondieren ohne größere Schäden und massivem Haarbruch.

    2. taste dich erstmal langsam ran.
    Hast du schon roterfahrung? Wenn nein nehme erstmal eine auswaschbare Tönung aus der Drogerie Stufe 1. Dann siehst du ob du rot magst und dir die Farbe steht.
    Wenn es dir gefällt kann man ohne Probleme auf getöntem Haar Henna verwenden.
    Wie stark sind deine Haare blondiert? Wenn sie sehr sehr oft oder sehr hell blondiert wurden,
    kann es sein das die Tönung dann nicht richtig greift.
    Eine gute Tönung in einem hübschen Karottenrot ist z.B. von Roßmann Accent Feuermohn.
    Es ist eine Schaumtönung.

    3. Du kannst immer karottigere dunklere Haarfarben durch weitere Färbungen bekommen, starte erstmal mit dem hellsten Ton dann kannst du ihn immernoch intensivieren.
    Ich würde erstmal mit der Farbe von Sante Rotblond starten, das gibt ein hübsches goldiges Rotblond. Du kannst auch mit dem Farbton Sahara von Logona beginnen, wenn du dir unsicher bist,
    das wird dann ein goldiges Blond mit leichtem Rotschimmer heller als das Rotblond.
    Wenn du direkt mit Karottenrot starten willst (würde ich dir aber nicht empfehlen -
    gehe es lieber langsam an) dann ist Flammenrot von Sante sehr gut.

    Für deine Wunschfarbe lieber kein Picramathenna - damit würdest du Intensivrot Töne bekommen,
    die du ja nicht willst. Brauntöne gehen auch noch nicht bei blondiertem Haar,
    durch den Indigoanteil ist die Gefahr da das du Grüntöne bekommst.

    4. Solltest du mit Sante färben :
    Nehme 100 g Pulver, packe es in eine große Plastikschüssel und gieße heißen starken Schwarzen Tee dazu ( 300 ml ), alles gut umrühren und dann ein paar Spritzer Plastikzitrone dazu.
    Wenn du magst 1-2 Eßl. Olivenöl.
    Dann decke gut alles ab und pampe dir den Brei auf den Kopf, (Handschuhe - sonst hast du orange Hände)
    wenn du fertig bist wickel deinen Kopf mit Klarsichtfolie ein, eine Mütze oder ein altes Tuch drauf, dann ein Handtuch und das musst du dann lange einwirken lassen min. 6 h , wenn möglich über Nacht.
    Am nächsten Morgen alles mit lauwarmen Wasser ausspülen (Achtung ist echt ne Sauerrei)
    und die Haare mit einer günstigen Spülung weiter entwirren bis der letzte Klumpen draußen ist.
    Luftrocknen lassen. Denke dran das nachdem die Haare trocken sind, Henna noch nachoxidiert, nach 3 h hast du dann die endgültige Farbe.

    Hast du noch Fragen frag ruhig.
    Hast du ein aktuelles Bild von deinen Haaren ( wg. dem Blondierungsgrad)?

    Liebe Grüße!
    Louisa :o)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Louisa!

    vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe mich sehr viel gefreut!

    Die ist meine Gesichte!!

    Leider habe ich meine Haare seit Jahren gequält mit Chemie Haarfarbe... vor einem und halben Jahr, hat die Friseurin
    meine Haare leider ganz schlimm kaputt gemacht!!
    Später bin ich lasgsam angefangen Stränchen machen lassen.
    Seit 6 Monaten lasse ich meine Haare färben mit dem Poly Color Silber Blond von Polykur Blondiercreme.
    Der Grund dass ich Henna benutzen will, ist dass ich mit Chemie aufhören will und wieder schöne lange gesunde Haare beschaffen will.
    Obwohl ich von Natur sehr blond bin, mein Hauttyp ist sehr hell und passt leider zu mir kein reines rot, (dunkel rot oder intensiv rot).
    Daswegen habe ich Dich gefragt wie ich goldblond, rotblond oder karottenrot bekommen kann.Ich habe in der Vergangenheit rote Stränchen (intensiv) machen lassen, die haben zu mir überhaupt nicht gepasst, deshalb muss die Farbe sehr hell sein und unbedingt drinne muss auch blond sein!!
    Die Farben die Du mir empfohlen hast, finde ich toll!Das rotblond und das feurerrot von Sante hat mir sehr gut gefallen!
    Ich würde gerne Dich noch etwas fragen,kann ich auch kamillentee benutzen statt schwarzentee?Wenn ich meine Haare mit Henna färbe, wie oft darf ich dass machen?
    Die letzte Blondierung war vor 3 Wochen. Dürfte ich auch inzwischen Haarkur mit Senna und Kamillentee machen, oder könnte es die Haarfarbe verändern?
    Kann ich vorher einen Test mit einem Stränchen machen, dass ich eventuell die Ausgangsfarbe sehen kann?
    Louisa ich habe leider nicht verstanden wie lange sollte ich Henna drauf lassen 6 Stunden?
    Ich denke ich werde mit Blondrot von Sante anfangen.

    Ich gucke was ich finden kann (Foto)

    Vielen Dank Louisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sissi!

    Oh je das ist eine sehr kräftige Blondierung.
    Mit henna wird es nur besser, aber es kann sein das henna bei so stark blondierten Haaren zu kräftig färbt. Ich würde dir raten, erstmal eine Probesträhne zu machen.
    Und zwar einmal eine mit 1 h Einwirkzeit und einmal eine mit einer langen Einwirkzeit (6h+) Die Strähnen kannst du mir Alufolieumwickeln und hochklappen.
    Wenn dir reines rot nicht steht, nehme lieber erstmal Abstand vom Flammenrot, denn das wird sehr karottig, das könnte dann zu stark für dich sein.
    Du kannst auch mit Henna langsam Strähnen ziehen, d.h. Henna auf abgeteilte Partien pinseln, in Alufolie wickeln.
    Sante Terra wäre auch eine Möglichkeit, das wird auf so hellem Haar ein blond/brauntön mit nur sehr leichtem rotstich und viel goldigen Nuancen, da müsstest du aber auch eine Probesträhne färben um zu sehen ob es eventuell grünlich wird.
    Klar kannst du auch Kamillentee nehmen. Schwarzentee nimmt man damit das rot intensiver wird, aber du kannst auch nur heißes Wasser nehmen, das ist eigentlich egal. Haarkuren kannst du ruhig machen, allerdings ganz kurz vor der Färbung lieber keine mit Silikonen.
    Henna trägst du auf das trockene Haar auf.
    Zur Einwirkzeit : schau mal wie der Farbton nach 1 h wird, es könnte sein das das schon reicht weil dein Haar ja stark blondiert ist. Wenn man nichts sieht, ruhig mindestens 4 h drauflassen.
    das hier wäre dann deien Starter Farbe :
    http://www.amazon.de/Sante-Pflanzenhaarfarbe-rotblond-100-g/dp/B00138QXZO

    Liebe Grüße :) Louisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Louisa,

      ich hoffe Dir geht es gut. Leider hat es lange gedauert mit den Fotos. Ich habe heute versucht Dir zu schicken, aber ich weiß es nicht, wie funktioniert es!
      Ich würde gerne Dich fragen wann dürfte ich meine Haare mit Henna färben?
      Ich habe meine Haare färben lassen vor einem Monat. Mein Ansatz ist leider immer fettig und die Spritzen trocken.
      Ich würde gerne probieren mit reiner Henna und Cassia meine Haare zu färben, aber ich weiss es nicht wieviel sollte ich mischen. Ich freue mich für die Haarfarbe von Sante, aber erlich zu sein, ich würde gerne bisschien experimentieren. Ich habe reine Henna aus Iran und aus Indien gefunden. Ich habe auch in einem türkischen Laden, genau dieselbe blondhenna gefunden. Sollte ich sie auch kaufen?.Könntest Du mir paar Rezepte ausschreiben, wie konnte ich rotblond und karrotenrot bekommen?
      Ich weiss es auch nicht was ich später mit dem Ansatz machen soll.Meine Haare sind schon blondiert und der Ansatz ist dunkel Blond. Wie kann ich dieselbe Farbe gleich kriegen?(Ansatz, mit gefärbeten Haaren)?
      Ich schicke Dir paar Beispiele für meine gewünschte Haarfarben

      Man kann sagen das es dunkleres karottenrot ist
      http://4.bp.blogspot.com/_c93lzlmMUOk/TLtIOQ-A6SI/AAAAAAAAAAU/tTgSWylovXw/s1600/pam01.jpg

      oder helles karottenrot(ich denke es würde wir eher gut stehen)
      http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/41780_63819764814_360_n.jpg

      Diese Haarfarbe finde ich auch ganz toll
      http://farm4.static.flickr.com/3104/2632159417_c9ece0e39c.jpg

      Vielen Dank Louisa

      Löschen
  7. Hallo Louisa!
    Dein Eintrag ist zwar schon etwas her, aber ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich dazu trotzdem noch eine Frage stelle. =)
    Ich will mir nächste Woche die Haare mit Henna färben. Meine NHF liegt irgendwo zischen hell- und mittelbraun und ich habe noch einen Rest von einer rötlichen, verpatzten Chemiefärbung drin, allerdings fast nur am Ansatz.
    Mein Ziel ist so ein Farbton, wie auf dem ersten Bild deiner Farbbeispiele, wo du mit reinem Henna gefärbt hast.
    Ich habe mir dafür Khadi reines Henna besorgt, aber du schreibst ja aus Erfahrung, dass dort der Kupferstich fehlt. Meinst du, es ginge auch, wenn ich Khadi reines Henna mit Khadi farblos mische? Oder sollte ich doch lieber zu "normalem" reinen Henna greifen?
    Habe auf eBay das hier gefunden:
    http://www.ebay.de/itm/180875542383?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649#ht_1573wt_1397

    Danke & Liebe Grüße! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gedankenmuse! Irgendwas stimmt hier nicht mit den kommentaren ich werde nicht benachrichtigt wenn Kommentare geschrieben werden, ich sehe deine Frage erst jetzt, tut mir Leid! Reines Henna würde bei deienr NHF die meiner Ja sehr ähnlich zu sein scheint auf jeden Fall einen mittelroten Kupferton ergeben. Die Chemiefärbung stört eigentlich nicht, da es auch rot ist, würd das Chemierot nur überlagert werden. Zum Khadi, das rot wird möglicherweise etwas dunkler und kräftiger als du möchtest, aber nach einigen Wochen würdest du wieder mehr Kupfer erhalten. Das Henna im Ebay Link sieht ganz gut aus, scheint ja unbehandelt zu sein. Hoffe ich konnte dir helfen. Versuche das Khadi mit wirklich ganz heißem frisch kochenden Wasser anzurühren, dann wird es oranger und vergesse nicht die Zitrone. :) Viel Spaß und Erfolg dabei!

      Löschen
  8. Hallo!
    Ich habe mir das rot intensiv beim Kaufland gekauft das keine picramate enthält.Aber ich habe noch herausgewaschene blonde strähnen ca. vor 1 Jahr gefärbt. Habe jetzt das blonde nur noch in den Spitzen kann ich trotzdem mit Henna färben ? Und ich habe gehört,wenn man sich die Haare mit Henna gefärbt hat sollte man sich von chlorhaltigen Wasser fernhalten stimmt das ? Warst du schon mal mit deinen Hennagefärbten Haaren im Schwimmbad?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dilara! Tut mir Leid das ich erst jetzt antworte,
      diese Kommentarbenachrichtigung funktioniert hier ueberhaupt nicht :(

      Du kannst deine blondierte Straehen auf jeden Fall mit henna faerben - sie wird dann aber greller und oranger.

      Gruen wird es nur wenn du ein Henna mit Indigozusaetzen gekauft hast , dann wird es gerne gruenlich bläulich . Bei reinem Henna passiert nichts,

      Meine Hennahaare waren auch im Schwimmbad - passieren tut da eigentlich gar nichts, ausser das sie trocken werden so wie alle Haare vom Chlor :D
      liebe Gruesse!

      Löschen
  9. Hallo Louisa,
    also hier mein Anliegen: ich habe kastanienbraunes Haar von Natur aus. Meine Traumfarbe ist "bluevelvet/schwarze Tulpe" also schwarzbraun mit ein Tuck aubergine, gebe mir aber mit sattem schwarzbraun - wichtig OHNE ROTSTICH - zufrieden, da ich ein Wintertyp bin. Mittlerweile ergrauen sie langsam, bin 62 J. jung. Stark ergraut sind sie am Oberkopf und vorne Mitte, so dass ich je 5 Wochen die ANSÄTZE färben wil/muss. Bisher habe ich SANOTINT und ein indisches Produkt aus Indien probiert, die zwar gut färben, aber ich bekomme davon Haarausfall und Dermitis. Trotz Silikonfreie Pflege nehmen mein Haar Farbe nicht so gut an.
    Was kann ich "gut" tun? Hättest du ein Typ für mich? Vielleicht doch wohl eine Mischung mit Indigo? Blauschimmer finde ich gut, wenn nicht zu stark. Es soll natürlich wirken...
    1000 Dank im Voraus und alles Güte für Dich! Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Louisa/ Zoey (:D ?),

    erstmal ein großes Lob an Dich, ich habe selten einen hübscher aufgemachten, geschweige denn qualitativ hochwertigeren Blog für Langhaarzüchter gelesen! Bitte nicht aufhören ;-)

    Ich färbe meine Haare auch schon einige Zeit mit Henna, mein Rezept ist Deinem fast identisch, jetzt wollte ich es auch mal mit Ei probieren, um meinen Haaren eine extra Portion Pflege zu gönnen.

    Doch ich bin skeptisch: gerinnt das Ei bei dir nicht? Bei Ei-Kuren achte ich immer auf kaltes ausspülen, da ich bei Wärme sonst tausende weiße Fusseln im Haar habe. Wie machst du das beim Färben, da Henna ja heiß angerührt wird?

    Allerbeste Grüße,
    Annalena:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Annalena!
      Erstmal tausend Dank das freut mich so sehr! Tja da hast du was wichtiges angesprochen, ich gebe das Ei erst hinzu nachdem ich die Hennamasse mit heissem Wasser angerueht habe und sie etwas angedickt ist, dann kommt Olivenoel, Zitrone und zum Schluss das Ei hinterher, die Masse ist dann noch warm aber nicht merh heiss. Das Ausspuelen mache ich ganz normal mit viel Spuelung und eher kuehlem Wasser. Irgendwie verbindet sich das Ei auch mit dem Henna, tausend Eifusseln gab es da zum Glueck nie :D
      Viel Spass mit dem Rumpantschen :)
      Liebste Gruesse!
      p.s. Das Henna laesst sich durch das Ei etwas langsamer ausspülen, aber der Pflegeeffekt ist ein deutlicher Unterschied zum ohne Ei hennen.
      lg lhn Zoey ^^

      Löschen
  11. Ahaaa, mir geht ein Licht auf- vielen Dank! :D
    Lg, Annalena

    AntwortenLöschen
  12. Hi,
    I have red this pdf. book about henna, written by man who wrote his P.H.D. about henna and I think you'd be interested in. It also says that you can collour your hair with chemical collors after hennaing it if the henna is a 100 % natural product, the body art henna. Well, good stuff to read. Enjoy - here: http://www.hennaforhair.com/freebooks/hennaaufdeutch.pdf

    AntwortenLöschen
  13. Hi! Ich weiß, der Artikel ist schon ziemlich alt, aber vielleicht bekomm ich ja noch eine Antwort :) Ich hätte gerne so richtig knallrote Haare (bin aktuell ein bisschen auf dem Punk-Trip) geht sowas mit Henna? meine Haare sind irgendwas zwischen mittel- und dunkelblond. wäre toll ! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anonym! Ja Knallrot geht auch mit Henna. Allerdings müssten deine Haare dann deutlich heller sein bei blonden Haaren klappt das. Du konntest ein knalliges feuerrot mit Mahagoni Einschlägen durch Henna TOL Extra Stark erhalten - aber Achtung da sind Picramate drin. Hier der Link: http://www.amazon.de/ESTHERTOL-Henna-Pulver-extra-stark/dp/B007KJ0YX2 Du kannst mal nach Bilder google da siehst du das es ordentlich knallig wird. Liebe Grüße, Zoey

      Löschen
  14. Moin :)
    Ich benutze seit einigen Jahren immer mal wieder diverse Rot- und Brauntöne von Logona. Mit Sante komme ich nicht so gut klar, irgendwie wäscht sich das schneller raus und färbt auch weniger intensiv, aber manchmal mische ich die beiden Marken auch.
    Früher waren meine Haare eher dunkel- bis mittelbraun, inzwischen eher hellbraun mit dunkelblonden und grauen Anteilen, und insgesamt ziemlich aschig. Hat hier jemand Erfahrung damit, wie sich die Nuance "Sahara" (Logona) darauf verhalten würde? Ich hätte gerne mal einen helleren Kupferton/-schimmer, der nicht so stark abdunkelt beim Überfärben (Ansatz färben muss ich erst noch lernen) und Sahara ist ja im Grunde ein Blond, welches bei längerer Einwirkzeit laut Internet einen Stich ins rötliche/orange bekommen kann.
    Zuletzt habe ich mit einer Mischung aus Naturrot und einem hellen Nussbraun gefärbt, aber das ist mir noch zu dunkel, und reines Rot wird einfach zu rot bei mir ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rebekka, mit Sahara wirst du definitiv einen orange/kupferstich erhalten, ich bin mir nur nicht so sicher ob diese sehr helle Farbe graue zuverlässig abdecken wird. Ich denke eher nicht. Du könntest Sante Terra testen - das ergibt ein sehr helles braun mit kupferanteilen und deckt graue auch gut ab. Liebe Grüße, Zoey.

      Löschen
    2. Danke für die Antwort :)
      Terra hatte ich beim vorletzten Mal mit Naturrot gemischt, aber wie gesagt, irgendwie passen reine Sante-Farben und meine Haare nicht so ganz zusammen, es war für eine Weile ein helles Braun mit Kupferstich und nach einigen Wochen doch wieder allzu aschig-braun. Ich werde wohl einmal testweise nur Sahara benutzen, und es dann vielleicht nach und nach mit Terra und/oder einer roten Farbe in verschiedenen Anteilen zu mischen versuchen bis was Brauchbares dabei rauskommt - das erste bisschen Grau komplett abzudecken ist auch nicht unbedingt mein Hauptziel ;)

      Löschen
  15. Hey,

    Ich färbe schon seit längerem mit Henna, ich habe auch das aus dem türkischen Laden, das in der blauen Verpackung. Allerdings sind da chemische Färbemittel mit drin und deshalb möchte ich nun wechseln. Du hast geschrieben, dass man auch Henna in der Apotheke bekommt, bekommt man das denn in jeder Apotheke?
    Außerdem hast du ja Rezepte gepostet, reichen dir bei deiner Haarlänge 100g? Ich habe auch lange Haare (allerdings nicht so lang wie deine) und brauche meistens sogar 250g. Und wie intensiv ist denn das "Apotheken-Henna"? Gibt es da auch verschiedene Farbtöne?

    Liebe Grüße, Jana :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jana! Da musst du nachfragen die meisten Apotheken bestellen das Henna und haben es meist nicht direkt da und vorrätig. Du könntest auch Henna aus dem Reformhaus kaufen, Marken wie Kadi und Logona sind frei von Zusätzen z.B. Ich habe immer nur den Ansatz gefärbt und da reichen 100 g wirklich locker, die ganzen Längen habe ich schon seit Jahren nicht gefärbt. Ausserdem habe ich auch immer Zusätze wie z.B. Joghurt und so zugefügt - das streckt die Masse natürlich auch nochmal etwas. Apothekenhenna ist reines Henna, die Intensität hängt etwas vom Strauch, der Ernte und der Qualität ab - vorab lässt sich deswegen keine Aussage über die Intensität machen pauschal. Teste doch an einer Probesträhne :o) Liebe Grüße, Zoey

      Löschen
  16. Hallo Zoey,
    ich schließe mich dann mal gleich der Frage oben an und würde gerne wissen wie viel Gramm ich benötigen würde :) meine Haare sind so ca. bis zum Bauchnabel lang und ich würde glatt sagen sonst sehr ähnlich zu deinen. Ich habe aber eher braun bis dunkelbraune Haare. Ich habe vor Jahren mal versucht mit den üblichen Hennaprodukten aus dem Bioladen zu färben allerdings war das immer nur ein rotschimmern. Weißt du wie das ist wenn ich z.B. mit khadi oder naturhenna färben würde? Ich hätte gerne das man den Rotton schon sieht, da meine Haare in der Sonne eh einen rotstich haben und sich das dann nur für das schimmern nicht lohnen würde.
    Liebe Grüße,
    Kyra

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Ziel,
    eine tolle Seite hast du hier kreiert ;)
    ich habe meine dunkelblonden Haare mit Khadi Rot Amla & Jatropha das erste Mal gefärbt. Das Ergebnis ist recht schön geworden. Allerdings wünsche ich mir meine Haare etwas heller aber v.a. mehr orange. Wie könnte ich das hinbekommen? Evtl. Andere Farbe oder Zusätze?
    Danke dir schon mal :)
    Liebe Grüße Jacqueline

    AntwortenLöschen
  18. hallo
    ich hab jahrelang mit khadi in nussbraun/dunkelbraun gefärbt.dann hatte ich die glorreiche idee,meinen langen haaren einen helleren touch zu verleihen und hab beim
    coiffure blondiert.da die haare so stark ummantelt waren vom khadi,hat die coiffeuse 3x blondiert.mit dem ergebnis,dass die haare logischerweise kaputt gingen und einen leichten grünstich in den längen bekamen.daraufhin bin ich zur naturfriseurin,sie hat mir dann etwas mit gold draufgetan.was leider nicht gehalten hat.jetzt denke ich mir,möchte ichs selber versuchen...und wieder mit khadi färben.probesträhne mit khadi nussbraun hat meinen grünstich verstärkt.wenn ich jetzt mit henna farblos rübergehe;passiert was?und wenn ich khadi henna nehme,werden meine haare dann knallrot?ich hab so eine dummheit gemacht und bin ganz unglücklich...

    AntwortenLöschen

I am happy about every single comment, thanks for sharing your thoughts! Love, Zoey.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...